ENTWICKLUNGSDIAGNOSTIK

Wenn ein Kind Verzögerungen in einem oder mehreren Bereichen der Entwicklung aufweist, ist eine klinisch-psychologische Entwicklungsdiagnostik hilfreich, die den Entwicklungsstand der kognitiven Funktionen und anderer Entwicklungsbereiche (Motorik, Kommunikation etc.) abklärt. Sie gibt klare Anhaltspunkt, ob das Kind eine spezielle Förderung braucht.

Entwicklungstests erfassen motorische und kommunikative Fertigkeiten sehr genau und bilden zusätzlich Grundvoraussetzungen ungestörter kognitiver Entwicklung ab.

 

Bereits mit einem Baby kann eine Entwicklungsdiagnostik durchgeführt werden, wenn der Verdacht besteht, dass sich das Kind nicht erwartungsgemäß entwickelt.

Bei älteren Kindern und Schulkindern liegt der Fokus der Entwicklungsdiagnostik oft auf den kognitiven Fähigkeiten. Sowohl Hoch- als auch Minderbegabung können zu Alltagsproblemen führen und können, sobald die Diagnose vorliegt, gezielt angegangen werden.

Entwicklungsdiagnostik im SpielStudio

Ergänzende Entwicklungsdiagnostik:

wenn Ihr Kind zur Zeit im SpielStudio in Behandlung ist

  • 1 Stunde Exploration (Elterngespräch) mit der klinischen Psychologin
  • 1 Stunde Entwicklungstestung des Kindes durch die klinische Psychologin
  • 1 Stunde psychologische Befundbesprechung mit den Eltern
  • incl. klinisch-psychologisches Gutachten

 

Multiprofessionelle Entwicklungsdiagnostik:

durch unsere Psychologin und eine Ergotherapeutin, wenn Ihr Kind nicht im SpielStudio in Behandlung ist

  • 1 Stunde Exploration (psychologisches Anamnesegespräch)
  • 1 Stunde sensorisch-integrative Statuserhebung durch eine Ergotherapeutin*
  • 1 Stunde Aufmerksamkeitstestung durch die klinische Psychologin
  • 1 Stunde psychologische Befundbesprechung mit den Eltern
  • incl. klinisch-psychologisches Gutachten incl. ergotherapeutischem Befund

 

Das angegebene Stundenausmaß ist ein Durchschnittwert und kann im Einzelfall variieren. Die Psychologin wird das mit Ihnen besprechen. 

______________________________________________________________

*) Die ergotherapeutische Leistung bekommen Sie teilweise von Ihrer Krankenkassa refundiert, wenn Sie einen Verordnungsschein mitbringen.